Petitionsausschuss ignoriert Hauptanliegen der Petition des BfDS zu Telematikinfrastruktur und zentraler Gesundheitsdatenspeicherung

Petitionsausschuss ignoriert Hauptanliegen der Petition des BfDS zu Telematikinfrastruktur und zentraler Gesundheitsdatenspeicherung

Über ein Jahr hat es gedauert, bis der Petitionsausschuss nun endlich über unsere Petition zur Telematikinfrastruktur und zentralen Datenspeicherung entschieden hat. Ergebnis erwartungsgemäß negativ. Der Ärztenachrichtendienst hat heute dazu berichtet. Das Schreiben des Petitionsausschusses kann hier nachgelesen werden. Hier unsere

Hacker greifen vertrauliche Daten finnischer Patienten ab, und erpressen sie damit – nur ein Ereignis mehr in einer unsäglichen Entwicklung

Hacker greifen vertrauliche Daten finnischer Patienten ab, und erpressen sie damit – nur ein Ereignis mehr in einer unsäglichen Entwicklung

Daten finnischer Psychotherapeuten gehackt, Patienten werden damit erpresst! Der neuerliche Datenskandal ist ein guter Anlass, die Entwicklungen der letzten Wochen und Monate nochmals Revue passieren zu lassen: – So etwa die Störung der Telematikinfrastruktur (TI) ab Ende Mai, durch die

Bundesrat droht Datenschutzbedenken zu ePA zu ignorieren – doch Einwände gegen die ePA gibt es viele mehr!

Trotz massiver Bedenken des Bundesdatenschutzbeauftragten Ulrich Kelber zum PDSG hat der Gesundheitsausschuss des Bundesrats letzte Woche leider nicht empfohlen, den Vermittlungsausschuss zwischen Bundestag und Bundesrat anzurufen. Das Bündnis für Datenschutz und Schweigepflicht (BfDS), für das ich im Juni in Berlin