ePA – Schweigepflicht in Gefahr! – Weiterer Online-Vortrag – und neue Meldungen

ePA – Schweigepflicht in Gefahr! – Weiterer Online-Vortrag – und neue Meldungen

Am Dienstag, den 23.2.21, werde ich um 19 Uhr auf Einladung der ödp München online nochmals einen Vortrag zur ePA halten, etwas ausführlicher und mit Folien anschaulicher diesmal (ca. 30 Minuten), Anmeldung über diesen Link: https://oedp-muenchen.de/veranstaltung/oedp-online-vortrag-dr-andreas-meissner-23-02-21/ Das Thema dürfte auch

Das Zitat (3): „Ich bin so optimistisch im Moment, weil ich glaube, dass dieser Einschnitt jetzt so stark ist, dass jetzt so viele Menschen, die bisher dachten, sie können sich wegducken vor diesen ganzen schwierigen, anstrengenden Dingen der Digitalisierung, jetzt plötzlich ja gezwungen werden, sich damit zu beschäftigen, und das bleibt dann auch.“

Marc Beise, Leiter der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung, meinte dies im „Presseclub“ der ARD am 29.11.2020. Corona also war gut für sanften Druck oder gar Zwang sich digitalen Tools zuzuwenden. Warum aber widersetzen sich so viele Menschen immer noch der

Das Zitat (2): „Digitalisierung heißt auch, etwas zu probieren, etwas in den Sand setzen, über’s Ziel hinausschießen, sich korrigieren müssen, das ist immanent für Digitalisierung.“

Marc Beise, Leiter der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung, meinte dies im „Presseclub“ der ARD am 29.11.2020. Die Äußerung fiel, nachdem ein Vorredner gerade die Sicherheitslücken der Telematikinfrastruktur angesprochen und auch auf nötigen Datenschutz und Datensicherheit für die elektronische Patientenakte hingewiesen

Hacker greifen vertrauliche Daten finnischer Patienten ab, und erpressen sie damit – nur ein Ereignis mehr in einer unsäglichen Entwicklung

Hacker greifen vertrauliche Daten finnischer Patienten ab, und erpressen sie damit – nur ein Ereignis mehr in einer unsäglichen Entwicklung

Daten finnischer Psychotherapeuten gehackt, Patienten werden damit erpresst! Der neuerliche Datenskandal ist ein guter Anlass, die Entwicklungen der letzten Wochen und Monate nochmals Revue passieren zu lassen: – So etwa die Störung der Telematikinfrastruktur (TI) ab Ende Mai, durch die

Bundesrat droht Datenschutzbedenken zu ePA zu ignorieren – doch Einwände gegen die ePA gibt es viele mehr!

Trotz massiver Bedenken des Bundesdatenschutzbeauftragten Ulrich Kelber zum PDSG hat der Gesundheitsausschuss des Bundesrats letzte Woche leider nicht empfohlen, den Vermittlungsausschuss zwischen Bundestag und Bundesrat anzurufen. Das Bündnis für Datenschutz und Schweigepflicht (BfDS), für das ich im Juni in Berlin