Der Ärztenachrichtendienst aend.de meldet heute nachmittag aktuell, dass 79% der Arztpraxen noch nicht an die Telematik angeschlossen sind, 18% wollen komplett den Anschluss verweigern, weitere 55% abwarten und den Honorarabzug in Kauf nehmen; lediglich 17% wollen die Installation bis März 2019 durchführen.

Von den Teilnehmern, die bereits an die TI angeschlossen sind, berichteten 45 Prozent von Problemen mit dem System. „Ein Desaster mit Ansage – ausgelöst durch eine rigide Zwangspolitik“, kommentiert der Bayerische Facharztverband (BFAV) die Ergebnisse.

Allerdings! Daher: weiter abwarten, nicht installieren! Gute Gesundheitspolitik schaut anders aus!

79% der Arztpraxen noch nicht an Telematik angeschlossen!